Vorgestellt: Vampire The Masquerade – eine Welt der Dunkelheit

Vampire The Masquerade
Vampire The Masquerade

Halloween, welch passender Anlass, um endlich mal Vampire The Masquerade auszuprobieren. Nach etwas Vorbereitung, haben wir uns schick gemacht, was Düsteres über die Schultern geworfen und unseren Gesichtern etwas Blässe verpasst. Unsere Fangzähne haben wir zu Hause gelassen. Jede von uns probiert sich das erste Mal als Vampir, zumindest im Rollenspiel, und hat sich ihren ganz eigenen Charakter erstellt. Nun geht es darum, Regelwerk und System auf die Probe zu stellen und zwar live.


Vampire The Masquerade – das Spiel

Vampire The Masquerade ist Teil des World of Darkness-Settings. Hier geht es vor allem um das Übernatürliche und Düstere in der Modernen Welt, mit Fokus auf Vampire, Werwölfe, Hexen und so weiter. Wie der Titel des Spiels bereits verrät, konzentrieren wir und bei Vampire The Masquerade auf Vampire, auch wenn jegliche anderen Kreaturen ebenfalls auftauchen können. Die Regeln des Spiels sind relativ simpel und schnell erklärt. Man braucht je nach Level um die zehn W10 und würfelt dann je nach Aufgabe ne Handvoll Würfel oder nur zwei. Das erinnert an Shadowrun. Die Welt hingegen ist super-umfangreich und man muss eine Menge Kleinigkeiten beachten, wenn man sich an eine Vampir-Kampagne traut. Für unseren OneShot haben wir es uns etwas einfacher gemacht.

Jede Spielerin hat sich ihren eigenen Vampir erschaffen, im Spiel nennt man die Kinder Kains sie meist „Kindred“ genannt. Jede überlegte sich ihre Hintergrundgeschichte, zu welchem Clan sie gehören möchte und wie ihr untotes Leben aussieht. Für die Spieler war das die einzige Vorbereitung, denn hat man seinen Charakter einigermaßen im Kopf, geht das Ausfüllen des Charakterbogens fast wie von allein. Hier und da gab es noch ein paar Grundregeln und Informationen zum Leben als Untote und dann ließ ich unsere Vampirdamen in ihre neue Welt los.

Die Welt der Dunkelheit

In Vampire The Masquerade geht es größtenteils um die Interaktionen zwischen den verschiedenen Vampiren, zwischen Vampiren und Menschen und eventuellen anderen übernatürlichen Wesen. Das Hauptmerkmal liegt definitiv im Rollenspiel, nicht in epischen Kämpfen oder im Detektiv-Spielen. Damit will ich nicht sagen, dass Kämpfen nicht möglich ist, aber allein an den Fähigkeiten der meisten Vampire, sieht man schon, dass Kämpfe meist nur Mittel zum Zweck sind. Doch wir wollen ja verschiedene Situationen ausprobieren. Wie verhalten sich unsere hungrigen und blutrünstigen Vampire unter Menschen? Wie interagieren sie miteinander? Und wie gut schlagen sie sich im Kampf?

 

Charaktererstellung

Die Folge

 

Author Bananepic
Published

Comments

No Comments

Leave a Reply