Ghost Realm – Ein kleines Comic Kunstwerk

ghost-realm-folie-02-587x250

Nachdem ich euch vor einiger Zeit Bran vorgestellt habe, möchte ich euch heute einen weiteren, außergewöhnlichen Comic ans Herz legen. „Ghost Realm“ von Timo Wuerz und Robert Franke.


Durch den Spiegel

Die Hauptcharaktere Elvira und Sam leben in einem ständigen Konflikt mit ihren Elter. Eines Abends sind die beiden Freunde dazu gezwungen, vor einer Gruppe Schläger zu fliehen. Getrennt von einander stolpern die beiden kurze Zeit später duch einen Spiegel in die Welt der Voodoo-Magie. Ihr Leben wird auf den Kopf gestellt, denn hier scheint nichts so zu sein, wie es scheint.

Die Geister Welt

„Ghost Realm“ wird von allen möglichen und unmöglichen Kreaturen bewohnt. Ähnlich wie die Protagonisten, werden auch wir ohne Vorwarnung in diese wirre Welt geworfen. Wie so oft, endet jedoch auch dieser Comic mit einem Cliff-Hanger. „Ghost Realm“ wird in zwei Bänden erscheinen und ich kann jetzt schon kaum den nächsten Teil erwarten

Stil

Der Zeichenstil von „Ghost Realm“ hat mich besonders fasziniert. Es handelt sich hierbei nicht um die klassischen Tuschezeichnungen. Vielmehr ist jede Seite für sich ein kleines Kunstwerk. Manche Seiten sehen aus, als wären sie mit Aquarell-Farbe gemalt, andere scheinen Tusche Zeichnugen zu beinhalten und wieder andere haben sogar die Struktur von Ölfarbe. Ich habe mich absolut in die dunklen lila Töne des Comics verliebt. Ja, all dies klingt öde, aber seien wir mal ehrlich. Es ist schon toll, wenn der Comic, den man in den Händen hält, mehr ist, als nur eine Story. „Ghost Realm“ ist definitiv ein Kunstwerk.


Fazit

Hmm, ich sollte mal die nächste Runde vorbereiten. Welches Regelwerk sollte ich nutzen? Welche Monster könnte ich auf die Helden hetzen? Uuuhh, eine neue Folge meines K-Dramas startet. Naja, mache ich die Vorbereitungen später . . .

Author Avola
Published

Comments

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere