Vorgestellt: Coriolis

 

Am Samstag ist es wieder so weit, ein weiterer OneShot, ein weiteres System. Dieses mal nehmen wir uns die Quickstarter-Regeln von Coriolis vor. Coriolis beschreibt sich selber als ein SciFi-System wie aus 1000 und eine Nacht. Anders als bei anderen Systemen liegt der Fokus nicht auf westlichen Charakteren, sondern auf orientalischen. Auch die Monster sollen eher aus diesem Bereich kommen. Leider kann ich dieses Mal nicht alles besprechen, da ich am Samstag als Maschinist und nicht als SpaceMistress unterwegs sein werde, aber einen kurzen Überblick werde ich euch verschaffen. Außerdem könnt ihr euch über den Link die Quickstarter-Regeln selber runter laden. Sie sind derzeit umsonst. Passt aber bitte auf: Wir werden das Abenteuer nutzen und wer dann im Stream etwas vorsagt, fliegt eiskalt aus dem Channel!


Arabische Nächte treffen auf Firefly

Coriolis ist geprägt von der Kultur des Nahen Ostens. Von Musik und Fashion, bis hin zu Religion, Philosophie und Literatur orientiert sich die Welt an einer ganz anderen Kultur, als die meisten Spiele. Ein zentrales Thema in Coriolis ist der Konflikt zwischen den Firstcome, den ersten Siedlern des Third Horizon’s, und den Zenithians, den Abkömmlingen der zweiten Welle. Als die zweite Welle von Siedlern den Horizon erreichte, hatten die Firstcome bereits ihre Kultur etabliert. Nun werde die Zenthians immer dominater und versuchen mit hartem Handel, aggressiver Erweiterung und Kolonialisierung, die macht an sich zu reißen. Für die Bewohner des Third Horizon ist neben diesem Konflikt die Anbetung von Ikonen von großer Wichtigkeit. Vor allem die Firstcome haben einen starken Glauben, aber auch die Neuankömlinge sind diesem Glauben verfallen. Das beten zu seiner Ikone ist eine der Mechaniken von Coriolis.

So viele Würfel

Das System hinter Coriolis ist relativ simpel. Der Spieler würfelt mit so vielen W6 wie er Punkte in der jeweiligen Fähigkeit hat. Geschafft ist eine Aufgabe, wenn man mindestens eine 6 würfelt. Alle anderen Zahlen sind irrelevant, zumindest für den Erfolg. Eine 6 bedeutet, dass man es gerade so geschafft hat. Sobald man 3 oder mehr 6 gewürfelt hat, hat man einen kritischen Erfolg. Jede Fähigkeit bietet eine Liste für kritische Erfolge. Wenn man keine 6 würfelt, entscheidet der SL darüber, was passieren wird. Einmal pro Wurf kann man auch zu den Ikonen beten. Dies führt dazu, dass man den Wurf komplett wiederholen darf. Praktisch, oder? Nun, damit der SL auch etwas zu tun hat, bekommt er in diesen Fällen einen Darkness Point (DP). Es gibt wohl noch mehr Möglichkeiten DPs zu sammeln, aber die Quickstarter-Regeln enthalten diese nicht.

Die Dunkelheit zwischen den Sternen

Die DPs sind ein dramaturgisches Tool für den SL und sollen anscheinend Willkür vermeiden. So kann er seine gesammelten DP einsetzen, wann er möchte, um beispielsweise dem Spieler eine Aufgabe zu erschweren oder den Wurf eines NPCs wiederholen. Er kann einen NPC an die Spitze der Initiative setzen, das Magazin eines Spielers plötzlich entleeren oder seine Waffe fehlzünden lassen. Es gibt noch viele andere Dinge, die der SL mit seinen Punkten anstellen darf, aber lassen wir uns mal überraschen, was unser SL sich trauen wird.


Fazit

Hmm, ich sollte mal die nächste Runde vorbereiten. Welches Regelwerk sollte ich nutzen? Welche Monster könnte ich auf die Helden hetzen? Uuuhh, eine neue Folge meines K-Dramas startet. Naja, mache ich die Vorbereitungen später . . .

Author Avola
Published

Comments

No Comments

Leave a Reply

Ich akzeptiere