Chaotic Dice #37 – Willkommen in Da’al

Was bisher geschah

Auf dem Weg in die Hauptstadt stolpert unsere ungleiche Gruppe weiterhin unermüdsam Richtung Da’al. In der Hauptstadt erhoffen sie sich weitere Informationen über das Unheil, das über Ihnen schwebt wie ein Damoklesschwert. Kein Wunder also, dass die Stimmung nach wie vor leicht gereizt ist. Auch die Tatsache, dass Vienors einst aufgelesener schwarzer Stein mehr zu sein scheint, als er vorgibt. Doch eine unheimliche Aura, die unserem Barden offenbar den Kopf verzwirbelt, geht nicht nur von diesem winzigen Accessoire aus – auch der Wald meint es nicht gut mit unseren ungewollten Helden. In einem nächtlichen Spuk-Zirkus treten sie einigen furchterregenden Dämonen gegenüber und müssen sich auch mit eigenen Ängsten konfrontieren.

Und nun…

Die Gruppe bemüht sich darum, die nächtliche Horror-Erscheinung nicht in ihre Knochen und in den Verstand kriechen zu lassen. Sie macht sich auf den Weg, um auch die letzten mühsamen Meter Richtung Da’al hinter sich zu bringen und endlich die Zwergenhauptstadt zu erreichen – doch dort wartet bereits eine neue Überraschung, die besonders Vienor unerwartet treffen dürfte. An Erholung ist längst nicht zu denken, denn stattdessen gibt es Probleme zu bewältigen.

 

 

Chaotic Dice sind 6 Mädels, die sich alle zwei Wochen zusammentun, um Würfel zu werfen und Dungeons and Dragons zu spielen (D&D 5e). RPGs liegen ihnen im Blut und auch, wenn sie neu im Pen-and-Paper-Business sind, haben sie jede Menge Spaß. Also schaut rein und fiebert mit, wenn unsere „Helden” den Underdark „Olath Harl“ erkunden. Die Welt und die Helden entstammen alle unserer Feder. Natürlich sind die meisten Grundideen ähnlich, aber die Geschichte und die Welt stammen aus unseren verwirrten Köpfen. Daher gibt es auch keine Drachen! Wirklich!

Eine Wortschmiedin mit Würfelpech, deren Herz nicht nur für Dungeons & Dragons schlägt, sondern auch für RPGs aller Art und Spaghetti Bolo. Ihr mieses Mojo holt aus jedem Würfel das Schlechteste raus - damit andere Spieler glänzen können.

Author wtfimcool
Published